Ehren- und Mahnmale in Sundern                    Hachen

 

A

uf dem Burgberg, ca. 80 Meter hoch über der alten Freiheit Hachen, steht die Ruine der um ca. 1000 n. Chr. erbauten Burg. Der Wehrbau war zuerst im Besitz des rheinischen Pfalzgrafen Ezzo (978-1025). Die Burg wechselte in der Folgezeit durch Erbschaft wiederholt ihre Besitzer und gelangte schließlich um 1080 durch Schenkung an den Erzbischof von Köln, der sie als Lehen an die Herren von Dassel gab. Diese verkauften die Burg 1231 an die Grafen von Arnsberg, die sie 1368 mit der gesamten Grafschaft an die Kölner Kirche zurückgab.

Hachen sollte Witwensitz der letzten Arnsberger Gräfin sein, doch diese gab einer anderen Burg den Vorzug.

Seitdem gelangte die Burg in die Hände der Wrede, Ketteler, von Thülen, von Ledebur und von Fürstenberg in Herdringen und wurde schließlich Eigentum der Freiheit Hachen.

Hachen bestimmte nach dem 1. Weltkrieg den Burgberg als den Platz, an dem ein Ehrenmal für die Gefallenen und Mahnmal für den Frieden erbaut werden sollte. Durch die beginnenden Bauarbeiten (1922/23) wurde zunächst der Schutt beseitigt. Dadurch trat der Grundriss der alten Burg wieder deutlich hervor und konnte somit durch Zeichnungen und Fotografien verdeutlicht werden.

So wurde im Jahre 1924 diese Burgruine zu einem Ehrenmal für die vielen Väter und Söhne der Gemeinde, die im Ersten und Zweiten Weltkrieg ihr Leben ließen. Die Namen der Gefallenen sind auf marmornen Tafeln im Inneren des Gebäudes festgehalten.

Die im Jahre 1884 gegründete (aus dem einstigen Kombattantenverein (*1.) Enkhausen hervorgegangene) Kameradschaft ehemaliger Soldaten und viele Bewohner der Freiheit Hachen bauten die Burgruine unter großen Opfern und mit viel Engagement zu diesem weithin sichtbaren Mahnmal des Friedens um.

Auch kann, wer sich die Mühe macht und dort hinaufsteigt, einen wunderschönen Blick ins Röhrtal erleben und fast ganz Hachen überblicken.

 (*1.) (Kombattanten: im Kriegsfalle „Mitkämpfer“ einer Streitmacht, also Soldaten aber auch sonstige Personen, die zur kämpfenden Truppe gehören, für die nach Völkerrecht und Genfer Konvention im Falle einer Gefangennahme die Vorschriften für Kriegsgefangene gelten und als solche behandelt werden müssen. Den Streitkräften angehörende Nichtkombattanten, Richter, Beamte, Angestellte, Arbeiter und Berichterstatter werden wie Kombattanten behandelt. „Nichtkombattanten“ sind auch Soldaten des Sanitätsdienstes und des Seelsorgepersonals. Ihnen ist es erlaubt zur Selbstverteidigung und um Angriffe gegen das Völkerrecht abzuwehren, Schusswaffen zu tragen, wenn sie hierzu innerstaatlich berechtigt sind. In der Bundesrepublik tragen Militärpfarrer keine Schusswaffen.)

 


Die Gefallenen des 1. Weltkrieges (1914-1918) der Freiheit Hachen

 

Arens, Paul                   11.05.1917                                        Bettge, Kaspar              05.08.1914

Bodemann, Aloys          24.03.1918                                       Elberling, Franz              08.06.1915

Fricke; Johann               15.12.1915                                        Fricke, Bernhard           18.09.1914

Fricke, Josef                 09.10.1917                                        Feldmann, Ferdinand    01.03.1915

Feldmann, Hubert         06.07.1918                                        Geue, Johann                01.09.1917

Henke, August              30.08.1916                                        Henke, Wilhelm            15.05.1915

Henke, Josef                 26.04.1918                                        Hegemann, Franz          17.09.1916

Heymer, Eduard           22.08.1914                                        Heymer, August            01.09.1916

Heymer, Carl                08.08.1915                                        Hauhoff, Heinrich         09.09.1917

Hölter, Wilhelm            28.04.1915                                        Junker, Franz               06.09.1916

Kückenhoff, Josef          25.09.1916                                        König, Carl                   09.11.1916

Keggenhoff, Josef          01.03.1923                                        Lübke, Josef                 22.08.1914

Mimberg, Franz            23.09.1915                                        Nückel. Ferdinand        10.03.1915

Nückel, Fritz                15.11.1917                                        Peter, Wilhelm              07.07.1917

Ricke, Johann                11.10.1915                                        Spiekermann, Alfred      08.07.1916

Spiekermann, Josef        28.02.1917                                        Schirp, Franz                23.09.1916

Scheffer, Wilhelm          18.07.1918                                        Simon, Fritz                 28.09.1916

Simon, Johann               10.08.1918                                        Tillmann, Anton             24.04.1918

Tolle, Otto                    03.09.1917                                        Tolle, Norbert               17.10.1918

Unger, Franz                08.08.1918                                        Voss, Johann                 18.04.1916

Voss, Josef                    31.08.1916                                        Wiethoff, Robert           14.,09.1916

Wulf, Clemens              22.08.1914

 

Die Gefallenen des 2. Weltkrieges (1939-1945) der Freiheit Hachen

 

Bodemann, Alois           21.06.1940                                        Tolle, Alois                   11.08.1940

Scheiding, Fritz            23.05.1940                                        Zapka, Willi                 23.05.1940

Hesse, Heinz                12.08.1941                                        Drees, August               18.08.1941

Nückel, Heribert           27.08.1941                                        Schmidt, Johannes         12.11.1941

Gerke, Hans                  13.12.1941                                        Kaiser, Alfred               31.12.1941

Coerschulte, Willi          21.01.1942                                        Schweitzer, Albert        23.01.1942

Vornweg, Alois             05.03.1942                                        Kemper, Gottfried         16.03.1942

Lohmann, Hans             01.04.1942                                        Kesting, Karl                11.07.1942

Kielbasa, Karl               24.09.1942                                        Schulte, Otto                15.11.1942

Wiethoff, Albert           30.12.1942                                        Brunswicker, Franz      26.02.1942

Westphal, Willi            07.03.1943                                        Ricke, Franz                 12.03.1943

Schulte, August            20.03.1943                                        Schulte, Erwin             21.03.1943

Bettge, Edmund           05.07.1943                                        Vornweg, Karl              08.07.1943

Stübbecke, Heinrich       22.07.1943                                        Nückel, Ernst               23.07.1943

Klöckener, Karl             05.08.1943                                        Werthschulte, Albert     04.09.1943

Mehnert, Günther         11.10.1943                                        Petter, Heinrich            06.11.1943

Morfeld, Josef               12.01.1944                                        Weigand, Hermann        26.02.1944

Happe, Josef                 02.03.1944                                        Sonntag, Josef               22.03.1944

Bornemann, Albert        05.05.1944                                        Westphal, Heribert        18.07.1944

Feldmann, Franz           22.07.1944                                        Hesse, Franz                 24.08.1944

Spiekermann, Johannes   24.08.1944                                        Plath, Ernst                  15.09.1944

Tolle, Hubert                29.10.1944                                        Hense, Karl                  11.11.1944

Spiekermann, Heinz       15.12.1944                                        Scheffer, Alfred                .01.1945

Weber, Hans                 27.01.1945                                        Hohmann, Anton           23.02.1945

Schwartpaul, Alex         24.03.1945                                        Wernze, August            03.04.1945

Spiekermann, Heinrich   12.04.1945                                        Gemeinhard, Otto          12.04.1945

Hilgenberg, Franz-Josef 12.04.1945                                        Boese, Ferdinand          27.04.1945

Burgard, Josef              14.05.1945                                        Keggenhoff, Werner      17.08.1945

Keggenhoff, Ferdinand  09.10.1945                                        Blume, Clemens            14.01.1947

Leutz, Willi                 27.09.1947                                        Stephan, Ernst              14.02.1949

 

Die Vermissten des 2. Weltkrieges (1939-1945) der Freiheit Hachen

Coerschulte, August                  1942                                        Feldmann, Ferdi                        1942

Goebel, Günther                       1942                                        Westphal, Ernst                         1943

Schulte, Fritz                           1943                                        Blume, Franz                           1943

Evers, Josef                              1944                                        Klöckener, Paul                        1944

Stübbecke, Alois                        1945                                        Coesfeld, Werner                      1945

Brüggemann, Heinz                   1945                                        Simon, Clemens                         1945

Steinhoff, Fritz                         1945                                        Grashoff, Gustav                      1945

Hesse, Hubert                          1945                                        Severin, Albert                         1945

Heimann, Johannes                    1945                                        Fricke, Willi                             1945

Fricke, Wilhelm                        1945                                       

 

„Euer Tod ist uns Mahnung zum Frieden“

 


Das Ehren- und Mahnmal auf
dem Hachener Burgberg


(nachzulesen im Buch: Heinemann, "Ehren-und Mahnmale in der Stadt Sundern", Sundern, November 2005)   

 

 

Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!