Das Kreis-Krieger-Ehrenmal in Arnsberg                    

 

 

E

 


rwähnenwert ist zum Ende noch das Kreiskrieger-Ehrenmal des dt./frz. Krieges von 1870/71 in Arnsberg. Es wurde nach längerer Planungszeit des Kreiskriegerdenkmalausschusses im Jahre 1875 auf dem Arnsberger Neumarkt als Säulen-Ehrenmal (Stele) errichtet. Etwa Mitte der 30er Jahre ist es in die Promenade vor der heutigen Schützenhalle versetzt worden, weil die Parteigenossen der NSDAP den Neumarkt, inzwischen zum „Adolf-.Hitler-Platz“ umbenannt, für ihre Aufmärsche benutzen wollten.

Etwa um 1975 wurde es dort demontiert und auf dem städtischen Bauhof „abgelegt“. Die schwarzen Marmorplatten mit den Namen der Gefallenen stellte man am Ehrenmal auf dem Schlossberg auf.

Im Jahre 1991 ist das Ehrenmal auf dem Eichholzfriedhof wieder errichtet worden. Der Arnsberger Heimatbund hatte im Zuge der Schlossberg-Sanierung 1998 das Ehrenmal des Krieges 1870/71 überholen und die Inschriften der vier Marmortafeln neu vergolden lassen. Am 15. November 1998 (Volkstrauertag) wurde das Ehrenmal wieder der Öffentlichkeit übergeben.

Nun steht es an einem gebührenden Ort. Einige Platten mit Inschriften gingen zwar verloren und ein wenig beschädigt ist es auch noch -- aber dies zeugt von der bewegten Vergangenheit des Ehrenmales. Die Ehrentafeln mit den Namen der Gefallenen sind jedoch wieder am Ehrenmal angebracht. Auch die Namen der gefallenen Soldaten aus Sundern sind dort ebenso wie die Gefallenen aus den heutigen Ortsteilen Altenhellefeld, Hachen, Hagen und Meinkenbracht verewigt.

 

Namen der Opfer des dt./frz. Krieges 1870/71

(aus der heutigen Stadt Sundern, mit Ortsteilen)

 

F. Baroth, Sundern                                          30.10.1870

J. Bause, Meinkenbracht                                  06.08.1870

C. Boese, Dr. med., Altenhellefeld                    16.01.1870

C. Funke, Hagen                                              06.08.1870

A. Hauhoff, Hachen                                         16.08.1870

F. Hoffman, Sundern                                        06.08.1870

A. Schulte, Altenhellefeld                                 31.10.1870

A. Spiekermann, Hachen                                    02.09.1870

A. Tillmann, Sundern                                       16.08.1870

J. Kaiser, Sundern                                            13.09.1870

J. Drölle, Sundern                                            24.02.1871

 


Das Kreis-Krieger-Ehrenmal heute auf dem Arnsberger Eichholz-Friedhof


(nachzulesen im Buch: Heinemann, "Die Ehren- und Mahnmale in der Stadt Sundern", Sundern 2005)
 

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!